Waller

Wallerangeln Tricks: Der Waller

Wissenswertes über unseren Lieblingsfisch den Waller

Waller

Ein kapitaler Waller

Auf dieser Seite werden wir allgemeine Information rund um den Waller oder Wels, wie er auch genannt wird, bereitstellen. Der Wels ist einer der größten Fische Europas und mit Abstand der größte Fisch im europäischen Süsswasser und ein toller Sportfisch, welshalb das Angeln auf Wels auch immer mehr Anhänger findet.

Merkmale der Waller

Der Wels ist ein großer Räuber , der in ausgewachsenem Stadium am äußersten Ende der Nahrungskette im Süsswasser steht. Er hat ein riesiges Maul, in das selbst 20 pfündige Karpfen locker passen oder 70er Zander,…und einen nahezu unersättlichen Hunger. Er erreicht ausgewachsen eine Länge von ca. 300cm und ein Gewicht von 150kg und mehr – ein wahres Süsswassermonster:-), dem man beim Baden nicht begegnen möchte.

Verbreitungsgebiet / Lebensraum der Waller

Der Wels ist ein Süsswasserfisch, der warme Gewässer bevorzugt, so ist er am stärksten in den wärmeren Regionen Europas wie Spanien, Italien und Südfrankreich verbreitet. In Deutschland überwiegend in den Seen im Süden und in den großen Flüssen wie Neckar, Rhein, Main, Saar,.. Zunehmend sind aber auch Welse in vielen Vereinsteichen Norddeutschlands zu finden oder in kommerziellen Seen, in denen diese Fische aktiv besetzt wurden. Ob ein solcher Besatz sinnvoll ist, sei momentan dahingestellt. Ich sehe das eher kritisch, da nicht jedes Gewässer ausreichend produktiv ist, um den ungeahnten Hunger der Welse zu stillen und so viele Fischarten wie. z.B. Schleien schnell verschwinden.

Die bekannteste Angelregionen fürs Welsangeln in Spanien ist der Ebro und in Italien der Po, sowie in Frankreich die Rhone. In Deutschland sind es überwiegend die vorstehend genannten Flüsse, die wahre Monster- Welse beherbergen.

Der Wels ist üblicherweise ein Standfisch, der sich überwiegend nah am Grund in der Nähe von Unterständen wie z.B. Unterwasserhöhlen, unterspülten Ufern oder in sumpfigen Bereichen aufhält. Zum Jagen – besonders in der Dämmerung – kommen die Waller allerdings auch bis an die Wasseroberfläche und suchen dort nach Beute, womit wir auch bei der Nahrung der Waller sind.

Waller Nahrung

Die Nahrung der Waller besteht im Jugendstadium viel aus Würmern, Krebsen und Schnecken. Dies wandelt sich nach dem ersten Jahr und der Waller ernährt sich dann überwiegend von Fischen, die er entweder verletzt “einsammelt” oder aktiv jagt. Mit zunehmenden Alter / zunehmender Größe wird der Waller zum ausschließlich aktiven Jäger, der selbst vor großer Beute wie 20 Pfund Karpfen nicht mehr zurück schreckt – eine echte Fressmaschine und ein wahrer “Endegegner” an der Angeln.

Fangmethoden für Waller

Für das Angeln auf Waller gibt es zahlreiche gute Methoden, die wir euch auf unserer Wallerangeln Tricks Seite vorstellen werden. Lasst euch überraschen von unseren tollen Angeltipps und taucht ein in die Fazination Wallerangeln.

Eine Vielzahl an Ausrüstung zum Angeln auf Waller findet ihr hier: Wallerangeln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− zwei = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>