Wallermesse

Wallermesse

Wallermesse

Wallermesse – ein Begriff, der vor allem in der kalten Jahreszeit das Geschehen beherrscht. Da das Wallerangeln und die damit verbundenen Veranstaltungen, also auch die Wallermessen, immer mehr an Zulauf erfahren, hielten wir es für eine zielführende Idee, euch im Rahmen dieses Artikel einige wichtige Eckdaten zur Wallermesse weiterzugeben und zu erläutern, was man sich darunter vorzustellen hat.

Wallermesse – wo finden solche Events statt?

Eine Wallermesse findet in der Regel immer an einem sehr zentral gelegenen Austragungsort des jeweiligen Einzugsgebietes statt. Location ist immer eine große, beheizte Halle, die über sehr große Ausstellungsflächen verfügt. Die erste je ins Leben gerufene und bis heute einzige, reine Wallermesse, findet beispielsweise in der Dreiländerhalle in Passau statt. Hier kommen vor allem Besucher aus Bayern, Österreich und aus der Schweiz auf ihre Kosten, aber auch aus allen anderen Ecken Deutschlands reisen Jahr für Jahr Besucher nach Passau, um dort die Kultmesse der Wallerangler mitzuerleben. Seit einigen Jahren findet auch die Carp&Cat-Expo in Wallau statt, die sich auf das Einzugsgebiet Rhein-Main-Neckar spezialisiert hat. Diese Messe ist allerdings etwas anders organisiert als die Wallermesse Passau. In Wallau findet die Veranstaltung nämlich auf zwei Etagen statt, wobei eine Etage für Aussteller aus dem Welsbereich gedacht ist und eine Etage Platz bietet für alle, die etwas zum Thema Karpfen ausstellen wollen. Dies macht die Messe für alle Besucher interessant, die beiden Zielfischen verfallen sind, oder einem von beiden seit Jahren nacheifern, aber gerne Mal einen Blick über den Tellerrand werfen würden.

Wallermesse – wer stellt aus?

Die Ausstellerliste einer Wallermesse fällt immer sehr abwechslungsreich aus. Denn neben all den Ausstellern, die sich auf den Verkauf von Angelzubehör spezialisiert haben, sind auch immer mehrere Händler vor Ort, die Boote, Motoren, Echolote, oder andere Artikel anbieten, die dem modernen Zielfischangler das Leben erleichtern. Der Messe-Besucher erhält durch dieses vielfältige Angebot einen Überblick von A bis Z, kann gezielt Informationen sammeln und sich so ideal auf die nächste Anschaffung vorbereiten. Oder sie sofort noch in der Halle tätigen.

Hier findest du tolle Sets zum Wallerangeln: Angelset Waller

Wallermesse – Messepreise

Die Zeit der Wallermessen bedeutet auch immer Schnäppchen-Zeit. Viele Aussteller geizen nicht mit interessanten Messe-Angeboten. So hat man die Möglichkeit gleich vor Ort richtig zuzuschlagen und sich gezielt zu verstärken, ohne den Geldbeutel zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen. Das Ganze geschieht natürlich im Rahmen einer fachkundigen Beratung durch das Aussteller-Personal, sodass man vor dem Kauf Vor- und Nachteile einzelner Optionen genau abwägen kann.

Wallermesse – Spaß und Action

Für Abwechslung und Spaß ist auf einer Wallermesse immer gesorgt. Attraktionen wie Drillsimulatoren sorgen bei den Besuchern für kurzweilige Unterhaltung. An diesen Simulatoren können verschiedene Fischarten, vom Barsch bis zum Thunfisch gedrillt werden. Der positive Nebeneffekt neben dem Drillspaß ist, dass man die Möglichkeit hat, das angebotene Angelgerät unter recht realen Rahmenbedingungen zu testen und zu begutachten.

Wallermesse – Treffpunkt für Jung und Alt

Ein weiterer Beweggrund für den Besuch einer Wallermesse ist die Tatsache, dass man dort die Möglichkeit hat alte Bekannte zu treffen und neue Bekanntschaften zu schließen. Die Wallerangler kommen meist aus sehr unterschiedlichen Gegenden Deutschlands, wodurch es nicht oft die Möglichkeit zu einem persönlichen Austausch gibt. Umso schöner also, wenn man sich dann einmal im Jahr darauf freuen kann, gemütlich beieinander zu sitzen, sich auszutauschen, fachzusimpeln und eine entspannte Zeit zu verbringen.

Wallermesse – Live-Vorträge

Ein weiteres Highlight der Welsmesse sind die Live-Vorträge, die in regelmäßigen Abständen im Verlauf des Messetages von den bekannten Anglern der Szene gehalten werden. Stefan Seuß, Carsten Zeck und viele andere Referenten nehmen euch in ihren Ausführungen mit zu ihren Abenteuern, erläutern ihre Vorgehensweisen und geizen nicht mit Tipps und Tricks aus der Praxis. Die Vorträge finden in der Regel in speziell dafür angelegten Vortragsbereichen statt. Hier finden sich neben ausreichenden Sitzmöglichkeiten auch eine große Leinwand, sowie Mikrofon und Boxen, die die Ausführungen der Sprecher unterstützen. Nicht selten werden während der Vorträge oder danach Videos eingespielt, die sich mit der angesprochenen Thematik befassen und das Ganze zusätzlich verdeutlichen.

Weitere Infos zu bekannten Angelguides aus der Wallerangel Szene findest du hier: Angelguide

Wallermesse – Getränke und Speisen

Natürlich ist für das leibliche Wohl bei jeder Messe bestens gesorgt. Eine breite Palette verschiedener Getränke, sowie leckere Speisen sorgen dafür, dass niemand durstig oder hungrig bleiben muss. Außerdem hat man in den extra dafür errichteten Sitzbereichen die Möglichkeit sich bei einem Kaffee etwas aus dem Messegeschehen zurückzuziehen und sich wenig später dann wieder gestärkt ins Treiben zu stürzen.

Wallermesse – was kostet es?

Die Preise für den Eintritt bei einer Welsmesse fallen unterschiedlich aus. Die Kosten halten sich in der Regel im Rahmen und muss man je nach Austragungsort wenige Euro am Eingang zahlen. Man erhält dann, für den Fall, dass man die Messe zwischendurch verlassen muss, ein Bändchen, mit dem man am Eingang seine bereits erfolgte Eintritts-Zahlung bestätigen kann und dann sofort wieder in die Messehalle hinein gelassen wird.